Nächtliche Langzeitbelichtung sogar bei Regen

Langzeitbelichtungen zum Beispiel einer nächtlichen Stadtszene unterscheiden sich gar nicht so sehr von einer Landschaftsaufnahme.

 

In beiden Fällen fotografieren Sie mit relativ weit geschlossener Blende vom Stativ aus, um einerseits möglichst eine Tiefenschärfe vom Vordergrund bis in den Hintergrund zu erhalten. Zum anderen ermöglicht das Stativ unverwackelte Aufnahmen auch bei langen Belichtungszeiten.

Und diese Ausrüstung benötigen Sie dafür:

  • Kamera mit Weitwinkel- oder Kit-Objektiv
  • Stabiles Stativ mit Fernauslöser
  • Ersatzakku, denn solche Fotos saugen viel Strom
  • Brillenputztuch zum Säubern/Trocknen der Linse
  • Taschenlampe
  • ggf. Regenschutz

Wenn Sie zusätzlich ein "Light Painting" machen wollen:

  • Weitere Lichtquellen wie beispielsweise ein LED-Leuchtstab aus dem Baumarkt (Beispiel siehe hier)

Und so funktioniert es:

Befestigen Sie Ihre Kamera auf dem Stativ. Schalten Sie den "Image Stabilizier" oder "Optical Stabilizier" ab. Gehen Sie in den manuellen Modus Ihrer Kamera ("M") und stellen Sie die Blende auf f/11 und die Belichtungszeit zunächst auf 15 Sekunden (15"). Reduzieren Sie den ISO-Wert auf 100. Speichern Sie die Aufnahmen im RAW-Format.

Suchen Sie sich eine schöne Location und seien Sie pünktlich zum Sonnenuntergang vor Ort. In den folgenden Minuten erleben Sie die so genannte "Blaue Stunde". Wann der Sonnenuntergang stattfindet, können Sie hier ermitteln.

Stellen Sie Ihre Kamera auf und schauen Sie auf das Display. Sofern Ihre Kamera über "Live View" verfügt, schalten Sie die Anzeige auf diesen Modus um. Erstens brauchen Sie dann nicht gebückt durch den Sucher blicken und zweitens reduzieren Sie die Verwacklung beim Hochklappen des Spiegels einer DSLR.

Stellen Sie anhand der angezeigten "Belichtungswaage" *) die richtige Belichtungszeit ein. Diese wird erfahrungsgemäß meist zwischen 10 und 30 Sekunden liegen (hängt jedoch von der konkreten Situation vor Ort und Ihrer Ausrüstung ab).

Nutzen Sie den Fernauslöser und machen Sie eine Probeaufnahme und prüfen Sie die Schärfe.

Wiederholen Sie die Aufnahme bis Sie sicher sind, mindestens eine brauchbare Aufnahme zu haben. Variieren Sie dann den Standort und suchen Sie sich ein neues Motiv. Überprüfen Sie wieder die Belichtungszeit anhand der Belichtungswaage, machen Sie wieder mehrere Aufnahmen.

Sollte die Belichtung zu dunkel oder zu hell sein, können Sie diese am Computer anhand der RAW-Dateien noch retten.

 

Wie Sie anhand einiger der Aufnahmen links erkennen können, sind diese bei einem Nieselregen im Medienhafen in Düsseldorf entstanden. Die kleinen Wassertropfen auf dem Schutzfilter des Objektivs ergeben interessante Spiegelungen, die die Form der halb geschlossenen Blende aufweisen. Dieser Effekt verstärkt sich, wenn man z.B. eine Straßenlaterne mit ins Foto nimmt.


*)  Nebenstehendes Foto anklicken, um Anzeige der Belichtungswaage, Blende und Belichtungszeit zu sehen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Manfred H. (Mittwoch, 29 Oktober 2014 20:35)

    Wieder ein interessanter Artikel! Ich benutze eine Spiegelreflexkamera, die nicht besonders wassergeschützt ist. (Canon EOS 600D) Können Sie Produkte empfehlen, damit die Kamera keinen Schaden erleidet? Freundliche Grüße, Manfred H.

  • #2

    Thomas Stephan (Mittwoch, 29 Oktober 2014 20:36)

    Hallo Manfred,
    die Fotos aus dem Medienhafen sind übrigens mit einer Canon 600D und dem 18-55 IS II Kit-Objektiv entstanden. ;-)

    Kamera und Objektiv sind beide nicht "abgedichtet". Ein wenig Spritzwasser stellt dennoch meist kein Problem dar. In dem konkrete Fall hatten Kamera und Objektiv sogar ziemlich viel Nieselregen abbekommen (feiner Sprühregen), haben das aber beide klaglos überstanden. Ich habe lediglich einen ganz normalen Regenschirm drübergehalten, den ich aber öfter mal wegnehmen musste, weil die dritte Hand fehlte. - Bei strömendem Regen wäre das sicher anders ausgegangen... (!)

    Eigene Erfahrungen habe ich noch nicht mit dem folgenden Zubehör gemacht, es klingt für mich aber grundsätzlich brauchbar:

    "Überzieher nur für Rucksack"
    http://www.enjoyyourcamera.com/Outdoor-Fotozubehoer/Regenschutz/Matin-Regenschutzhuelle-fuer-Rucksaecke-Groesse-M-30-47-Liter::5745.html?refID=factfinder

    "Schirmhalter (normalen Regenschirm am Stativ festmachen, Vorsicht könnte umkippen)"
    http://www.amazon.de/BIG-425896-B-I-G-Schirmhalter/dp/B0057X86EW/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1414609811&sr=8-5&keywords=schirmhalter

    "Fotografenschirm (teuer, aber scheinbar durchdacht)"
    http://www.amazon.de/Walimex-Pro-handsfree-Regenschirm-marine/dp/B005ZTJB4C/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1414609333&sr=1-1&keywords=Walimex+Pro+Swing+handsfree+Regenschirm

    "Regenschutz Kamera (Einweg)"
    http://www.enjoyyourcamera.com/Outdoor-Fotozubehoer/Regenschutz/OP-Tech-Rainsleeve-Regenschutzhuelle-fuer-DSLR-2Stk::3293.html?refID=factfinder

    "Regenschutz Kamera (Mehrweg)"
    http://www.enjoyyourcamera.com/Outdoor-Fotozubehoer/Regenschutz/Regenschutzhuelle-Matin-300mm::1580.html?refID=factfinder

    Ich werde mal den Schirmhalter und die Einweg Regenschutzhülle kaufen und ausprobieren.

    Viele Grüße!
    Thomas Stephan

    http://wenigerknipsen.de
    Der Praxisratgeber für bessere Fotos.
    Homepage, Blog, eBooks, Video-Tutorials, Fotokurse und Coachings

  • #3

    Gregor Steffens (Mittwoch, 29 Oktober 2014 22:57)

    Ich kann den B.I.G. Kamera-Regenschutz 467320-6 empfehlen. Günstige, effektive Lösung für viele Objektivlängen durch Teleskopschiene, die auf den Blitzschuh geschoben wird (siehe http://www.fotokoch.de/B-I-G-Kamera-Regenschutz_47989.html?prepage=regenschutz.html)
    Hallo Herr Stephan, toller Newsletter - vielen Dank! Gregor Steffens

Anklicken zum Abonnieren
Anklicken zum Abonnieren
Web-Shop
Autorenseite bei amazon
eBooks auf amazon kindle
eBooks auf Apple iTunes
Download bei GooglePlay
Autorenseite bei epubli
Blogger Relations Kodex
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD
Nikon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD
Fiddler of Light
Fiddler of Light
Neustes Foto auf Instagram
Neustes Foto auf Instagram
Instagram
Tutorials auf YouTube.de
Thomas Stephan auf google+
Thomas Stephan auf Facebook
Twitter
Fotos auf fotocommunity.de
Fotos auf 500px.com