wenigerknipsen-Fotokritik #13

Kontrast

Fotograf: Thomas Stephan, Model: Lucy Comatose, Bearbeitung: Thomas Stephan
Fotograf: Thomas Stephan, Model: Lucy Comatose, Bearbeitung: Thomas Stephan

Den Unterschied zwischen hellen und dunklen Bereichen eines Fotos nennt man Kontrast. Ist der "Kontrast hoch", so sind die Helligkeitsunterschiede  in einem Foto groß, was meist einen positive Einfluss auf die Wirkung eines Fotos hat. "Kontrastarme" Fotos hingegen wirken flau und langweilig.

 

Wenn die Farben in einem Foto reduziert sind, wie in dem nebenstehenden Foto, oder sogar nur Schwarz, Weiß und Grautöne vorhanden sind, wie bei einem Schwarzweiß-Foto, sollten die Kontraste groß sein, um das Foto wirken zu lassen.

 

Dieses Foto ist in einem Fotostudio vor einem schwarzem Hintergrund entstanden. Ich habe nur einen Studioblitz mit einer Softbox von rechts verwendet. Ein zweiter kleiner Blitz erhellte den Hintergrund im unteren Bereich ein wenig. In der Nachbearbeitung habe ich die Kontraste nur leicht verstärkt und die Farbsättigung reduziert.

 

Die EXIF-Werte sind eher uninteressant, da sie mit Ausnahme der Brennweite keinen Einfluss auf die Bildgestaltung hatten: Belichtungszeit 1/125s und 100 ISO, Brennweite 50mm (@KB), Blende f/4.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Anklicken zum Abonnieren
Anklicken zum Abonnieren
Web-Shop
Autorenseite bei amazon
eBooks auf amazon kindle
eBooks auf Apple iTunes
Download bei GooglePlay
Autorenseite bei epubli
Blogger Relations Kodex
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD
Nikon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD
Fiddler of Light
Fiddler of Light
Neustes Foto auf Instagram
Neustes Foto auf Instagram
Instagram
Tutorials auf YouTube.de
Thomas Stephan auf google+
Thomas Stephan auf Facebook
Twitter
Fotos auf fotocommunity.de
Fotos auf 500px.com